Schneider Bau

Waldkreuzung Talheim

Asphaltbau Erstellt von DK

Das Regierungspräsidium hat lange geplant, um die extrem kurze Ausführungszeit von 10 Wochen an der verkehrsreichen Waldkreuzung K 2155 / L 1100 bei Talheim realisieren zu können. Die überörtliche Umleitungsstrecke bedeutet für viele Pendler einen zusätzlichen zeitlichen Aufwand. 

Bauleitung: Matthias Pauly | Teamleiter: Simon Bender, Pierre Schwartz | Vermesser: Uwe Esseln

20.08.2019: Asphalt Einbau startet

Noch zwei Wochen Sommerferien und der Asphalteinbau startet.

3.09.2019: Bericht Heilbronner Stimme

"Mehrere Baukolonnen und das Wetter haben mitgespielt

Das Wetter habe mitgespielt, ist Nicole Steinmetz vom Baureferat Nord in Heilbronn, einer Außenstelle des Regierungspräsidiums (RP) Stuttgart, froh, dass es keine Verzögerungen gab. Die Asphaltierung der Fahrbahnen konnte sogar vorzeitig am 27. August abgeschlossen werden, teilt das RP mit. Und weiter: Dank mehrerer Baukolonnen habe der straffe Zeitplan von insgesamt zehn Wochen eingehalten werden können. Es sei eine gute Zusammenarbeit mit der Firma Schneider Bau gewesen, lobt Projektleiterin Steinmetz die Leistung.

Am 27. Juni startete die erste Bauphase mit Erd-, Leitungs- und Randsteinarbeiten. Mit der Vollsperrung ab 27. Juli konnte der Fahrbahnbelag abgefräst werden. Teilweise war der Unterbau so schlecht, dass er erneuert werden musste. Dann folgte der Aufbau des Kreisels mit seinen 40 Metern Außendurchmesser. Die Kreisverkehrsinsel und die kleineren Fahrbahnteiler wurden gesetzt."

 

Hier lesen Sie mehr Presseberichte über die Wegbereiter

Einsortiert in: Sanierung Heilbronn Zurück zur Übersicht