Schneider Bau

Baggerfahrer wird Bauleiter

Ausbildung Erstellt von DK

Als Jugendlicher hatte Matthias Pauly nur einen Wunsch: ich will Bagger fahren. Die Familie setzte alle Hebel in Bewegung, um den talentierten Nachwuchs auf andere Gedanken zu bringen. Immerhin konnten sich Vater und Sohn auf den Ausbildungsberuf Baugeräteführer einigen. Nach der Ausbildung wechselte der frisch ausgebildete Baugeräteführer den Betrieb, da er nicht als ewiger Lehrling angesehen werden wollte. Er suchte eigene Wege. Acht Jahre arbeitete Matthias Pauly in der Region Mosbach als Baggerführer. Dann zeigten sich gesundheitliche Zeichen, die eine lebenslange Tätigkeit als Baggerführer fraglich machten. Das Arbeitsamt unterstützte eine Umschulung zum Bautechniker. Außerdem interessierte sich Matthias Pauly immer mehr für das was im Hintergrund der Baustelle läuft, beispielsweise wie die Abrechnung für die Baggerleistung gemacht wird. Aber ohne körperliche Herausforderung hätte er sich wahrscheinlich kaum der Veränderung gestellt.

„Glücklicherweise kam ich danach zu Schneider Bau!“ kommentiert der heutige Bauleiter seinen Arbeitsplatz. „Was seit meinem Beginn als Wegbereiter seit 2013 alles passiert ist, kann ich nicht in Worte fassen. Das muss man erleben. Vieles war neu. Mein Alltag fand nicht mehr auf derselben Hierarchieebene im Baustellen-Team mit Gleichgesinnten statt. Ich hatte immer mehr Verantwortung, musste mehrere Leute verantworten. Für mich war das eine extreme Horizonterweiterung, die dank superguter Führung und viel Ehrgeiz gelang.“

Matthias Pauly ist stellvertretender Verantwortlicher bei der Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb, Ausbildungsmentor, Teammitglied im AK Kunde und im AK Recht, key User bei der bfW Technik und häufiger, beliebter Referent bei internen Weiterbildungen.

Einsortiert in: Ausbildung Wegbereiter Über uns Zurück zur Übersicht