Modernisierung Umspannwerk

erstellt von dk / Kö / JS

Arbeiten unter Hochspannung ist eine neue Herausforderung. Der Umbau erfolgt in drei Bauabschnitten. Im stromfreien Bereich werden die alten Anlagen abgebaut und die Fundamente erneuert.

Schon bei der Baustelleneinweisung durch den Sicherheitskoordinator, wurde das Baustellenpersonal auf die Besonderheiten bei den Ausführungsarbeiten im Umspannwerk Königshofen hingewiesen. Vor Ort ist immer ein Mitarbeiter der Netze BW, dessen alleinige Aufgabe der Schutz des Personals ist. Während der Umbauphase werden die Arbeiten, unter Berücksichtigung der zum Teil im Betrieb befindlichen Anlage, ausgeführt. Vor Beginn der Arbeiten erfolgt tägliche eine Einweisung über die freigeschalteten Arbeitsbereiche. Dabei wird auf die zwingend notwendigen Sicherheitsabstände hingewiesen.

Jeder Mitarbeiter ist sensibilisiert, dass alle Arbeitsschritte unter der gefahrentechnischen Beurteilung besonnen angegangen werden muss.

Der erste Bauabschnitt ist geschafft. Die ersten Fundamente sind betoniert. Ein Teil der Fertigteilfundamente wurden gesetzt. Durch Unterstützung der firmeneigenen Vermessungsgruppe konnte man den Ansprüchen, an die erhöhte Genauigkeit mit den geringen Maßtoleranzen, gerecht werden.

Königshofen | Bauleiter: Ralf Witfeld| Teamleiter: Werner Seitz

Einsortiert in: Außenanlage Sanierung Versorgungsleitung Kabelbau Zurück zur Übersicht