Schneider Bau

Hochwasser - Vorsorge

Unsere Umwelt verändert sich: der Klimawandel bringt höhere Regenmengen bei Einzelereignissen. Im Industriebereich sprechen wir von den versiegelten Flächen, müssen diese bei der Berechnung der gesplitteten Abwassergebühr angeben.  Die veränderte Bearbeitung der landwirtschaftlichen Flächen durch schwere Maschinen zieht eine Verdichtung des Erdbodens nach sich. Müssen die landwirtschaftlichen Flächen in der Betrachtung der Abwasserbemessung neu überdacht werden? Wer trägt die höheren Kosten – leiden die Bauern doch bereits unter den Lasten der geringen Vergütung der landwirtschaftlichen Produkte bspw. der aktuellen Milchpreise. Die Großgeräte waren die Konsequenz der fehlenden landwirtschaftlichen Kräfte: wenn der Bauer allein seine 100 Hektar bearbeitet, dann müssen modernste Technik und große Bearbeitungsgeräte seinen Engpass Personal ausgleichen. Sind wir alle als Konsumenten mit verantwortlich, da wir nicht bereit sind höhere Kosten für die Einkäufe unserer landwirtschaftlichen Produkte zu bezahlen?

Wie können wir diesen Kreislauf aufbrechen? „Wenn nur fünf Häuser durch das Hochwasser überflutet sind, haben sich die Hochwassermassnahmen in unserer Gemeinde schon bezahlt gemacht!“ fasst ein vom Hochwasser geschädigter Eigenheimbesitzer seine Erfahrung zusammen.

Wir sind dankbar für die Massnahmen, die zum Schutz der Menschen getan werden. Dazu gehören Versorgungsleitungen für Frischwasser und getrennte Entsorgungsleitungen für unsere Abwässer, oder die Rückspeisung des Regenwassers in versickerungsfähige Systeme. Hochwassermassnahmen, wie Dämme und Wälle, Einlaufbauwerke für die Flächenentwässerung oder Rückhaltebecken werden gebaut. Entscheiden Sie selbst, ob unser Beitrag sinnvoll für unsere Gesellschaft ist oder nicht.

Die Regenmengen der Einzelereignisse haben sich verändert: unsere Bemessungen gehen von Niederschlägen aus, die nun um ein Vielfaches überschritten wurden. Welche Möglichkeiten haben wir, mit dieser veränderten Grundsituation umzugehen?

Die Fachingenieure des Wasserbaus können diese Situation vorausberechnen. Rückhaltebecken, Dimensionierungen der Abwasseranlagen, Alternativen der Abwasserführung können Entspannung bringen. Die Rückhaltebecken im Ohrntal oder im Sulmtal wurden angefahren. Manche Verkehrsteilnehmer erkannten dies durch Sperrungen der gewohnten Verkehrswege. Die Verkehrsflächen werden in das Volumen der Rückhaltebecken integriert - Umwege für die Verkehrsteilnehmer als Gefahrenabwehr damit in Kauf genommen.

Für diejenigen, die die Regenmengen selbst erlebt haben, wurde spürbar, wo die Schwachstellen der einzelnen Anwesen liegen. Rückstau oder Wasser aus der Umgebung? Ableitung der Regenfälle oder waren eher die Regenmassen der umliegenden Oberflächen die Herausforderung?

Das Denken zu verändern, ist eine weitere Möglichkeit. Die Bewohner der Region um Wertheim oder in Heidelberg machen diese Hochwassererfahrungen häufig. Die gefährdeten Bereiche sind auf das Hochwasser eingerichtet. Sie gehen davon aus, dass das Wasser kommt und richten sich so ein, dass möglichst wenig Schaden entstehen kann. Wenn ich etwas nicht verhindern kann, muss ich mich damit arrangieren.

Gerne erarbeiten wir ein konkretes Kostenangebot

Unsere Flächen entwässern zu schnell. Die Grundwasserspiegel sinken und unser Trinkwasser verknappt sich. Unser water-footprint ist immens.

Lösungswege:

Betrachten Sie die Aussenanlagen ganzheitlich: Die Perspektive des beratenden Ingenieurs deckt Potentiale auf, wo Kosten und Qualität Ihres Frischwasser-, Brauchwasser- und Abwasser-Systems im Zusammenhang mit der Nutzung optimiert werden können. Füllen Sie den Fragebogen aus - sie erhalten den Rückruf des Ingenieurs. Das Gespräch zeigt Ihnen die Möglichkeiten auf.

Check: gesplittete Abwassergebühr

Schritt 1:

Füllen Sie den Fragebogen aus. Er dient als Basis für das Beratungs-Telefonat.

Schritt 2:

Unser Experte klärt den Ist-Zustand Ihrer Immobilie telefonisch.

Schritt 3

Sie erhalten eine individuelle Expertise, auf deren Basis Sie Ihre Planungen weiterbetreiben können. In der Expertise sind folgende Informationen für Sie aufbereitet:

  • mögliche Ansatzpunkte
  • zu erwartende Einsparungen
  • Vorschläge zur Umsetzung der Einsparungspunkte

Diese Expertise erhalten Sie zu einem Preis von 250€, zzgl. Ust und zzgl. der Kosten für An- und Abfahrt des beratenden Ingenieurs mit 50ct pro Kilometer.

Schritt 4

Nach dieser Expertise sind Sie in Ihrer Entscheidung völlig frei. Im Falle einer Auftragserteilung weiterer Bauleistungen rechnen wir die Kosten der Expertise auf unsere Leistungen an.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

  • Schneider GmbH & Co KG, Öhringen, 07941 9126 0
  • Konrad Bau GmbH & Co KG, Lauda-Königshofen, 09343 6200 0
  • Schneider Bau GmbH & Co KG, Heilbronn, 07131 9443 0
Einsortiert in: Abwasser Versorgungsleitung Wasser wasserdurchlässige Fläche Zurück zur Übersicht