Schneider Bau

Ausbildung: technische Berufe

Ausbildung

Der duale gewerblich technische Ausbildungsberuf findet auf der Baustelle statt. Der Bauspezialist setzt die Bauprojekte um. Direkt in der Materie wird erlernt und geübt, wie die natürlichen mineralischen Materialien am Besten bearbeitet werden. Das wirtschaftlich erfolgreiche Projekt ist die Lebensgrundlage unserer Unternehmung. Wir suchen Menschen die Freude und Motivation für das Bauwesen leben wollen. 

Tiefbau Facharbeiter (m/w)

Du bist froh, dass die Schulzeit hinter Dir liegt und willst endlich was mit eigenen Händen schaffen. Ganz ohne Berufsschule kommt keine gewerbliche Ausbildung aus. Aber wir bieten Dir einen minimalen Aufwand von zwei Jahren. Dann hast Du bereits einen anerkannten Berufsabschluß als Tiefbaufacharbeiter erworben.

Falls Du dann doch noch Lust hast weiter zu machen, ist das ganz einfach möglich. Verlängere zum Ausbildungsberuf Straßenbauer (m/w) nach der bestandenen Prüfung.

Dein Einsatzgebiet: Flächenentwässerung, Herstellen von Ent- und Versorgungsleitungen, Trag- und Deckschichten in unterschiedlichen Materialien

Straßenbauer (m/w)

Garantiere die Mobilität von morgen und mache eine Ausbildung zum Straßenbauer (m/w).

Der dreijährige Lehrberuf des Straßenbauers verknüpft praktische Erfahrung, die durch die Teamkollegen auf der Baustelle vermittelt wird, mit theoretischem Wissen, das im Ausbildungszentrum Bau und der Berufsschule unterrichtet wird.

Was bringst Du mit?

Was können wir Dir geben?

Aufstíegschancen: nach der bestanden Spezialfacharbeiterprüfung gibt es unterschiedliche Wege:

  • innerhalb der Firmen zum Teamleiter, der eine Kolonne führt oder bestätigt durch weitere Prüfungen zum geprüften Polier.
  • Die Meisterausbildung an Meisterschulen kann einen Einstieg für eine Führungskarriere sein: z.B. zum Oberpolier oder zum Bauleiter. Verbunden mit der Polierausbildung ist die Möglichkeit, selbst auszubilden zu dürfen.
  • Die mittlere Reife kann bei einer Facharbeiterprüfung mit einem Durchschnitt besser als 2,5 erreicht werden. Teilweise werden für die Technikerschule oder Hochschulen die Ausbildungszeit angerechnet.  (Technikerschule bis zu einem Jahr - Hochschule Grundpraktikum 1 Semester).

Baugeräteführer (m/w)

Dich faszinieren die Prozesse, die durch Maschinen geprägt sind? Du möchtest mit deiner Feinmotorik die komplizierten Steuerungsabläufe in der Fahrerkabine beherrschen und dabei die Abläufe im Zusammenspiel der Baustelle überblicken?

Dann wär der Baugeräteführer (m/w) was für Dich.

Die Ausbildung umfasst zwei Themenbereiche: die Kenntnisse des Straßenbauers und des Mechatronikers. Klar dass dazu ein guter Schulabschluß Voraussetzung ist.Schließlich hat der Maschinist große Verantwortung für seine Kollegen, denen er durch seine Arbeit viel erleichtern kann.

Bodenmechanik und die sicherheitsrelevanten Kenntnisse der Standfestigkeit der anstehenden Böden sind dabei genauso wichtig, wie die Eigenschaften des neu eingebauten Schottermaterials. Weit mehr als die Bedienung der Maschine mit leistungsstarkem Antrieb oder hydraulischen Regelkreisläufen gehört die Steuerung in den Alltag des Maschinisten. Das digitale Geländemodell wird in der Baumaschine eingelesen und damit kann der Baugeräteführer mitten in der Realität das virtuelle Datengerüst umsetzen. Dazu gehört echt Köpfchen, um diese komplizierten Bereiche zu verbinden.

Stand 1.6.2015
1. Lehrjahr 708€
2. Lehrjahr 1.088€
3. Lehrjahr 1.374€

Bewerben Sie sich jetzt gleich ....

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte wenden Sie sich an Frau Glaus 07941 9126-54 oder 09343 6200-45.

Bitte schicken Sie uns aus Sicherheitsgründen nur Bewerbungen entweder auf dem Postweg oder digital im pdf-Format. Vielen Dank! 

Einsortiert in: Ausbildung Wegbereiter Zurück zur Übersicht